Faire Gemeinde

Michaelis auf dem Weg

Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde jetzt erreicht. Bei unserem informativen Gemeindeabend im März mit Dirk Steinmeyer von der Süd/Nord-Beratung, an dem sich viele Interessierte aus den Gemeindegruppen, der Kita und dem Familienzentrum beteiligten, kristal­lisierten sich in kleinen Arbeitsgruppen viele neue, aber auch altbewährte Möglichkeiten für faires und ökolo­gisches Handeln in unserer Gemeinde heraus.

Der Kirchenvorstand hat sich in einer Selbstverpflichtung dafür entschieden, gemeinsam in und mit der Gemeinde die unten beschriebenen Kriterien umzusetzen und nach und nach immer umfassender zu erfüllen. Für unser Engagement werden wir „fair – siegelt“ und bekommen eine Auszeichnung in Form einer Urkunde und einesSchildes für unser Gemeindehaus, das unseren Einsatz für weltweite Gerechtigkeit sichtbar macht. Die geschieht in einer festlichen Andacht im Rahmen des Gemeindefestes am 12. Juli um 18 Uhr durch eine Vertreterin des Kirchenkreises.

faire Produkte

Faire Kriterien

Bewirtung

Bei Festen und Veranstaltungen, auch beim Kirchen- und Familiencafé und Gruppennachmittagen bieten wir in unserer Gemeinde mindestens zwei Produkte aus »Fairem Handel« an und machen darauf aufmerksam, z. B. Kaffee, Tee, Orangensaft, Rohrzucker, Kekse.

Geschenke

Bei Anlässen wie Verabschiedungen, Jubiläen, Geburtstagen, Dank an Referenten und Ehrenamtliche werden wir fair gehandelte Produkte verschenken, z. B auch Kunsthandwerk aus dem Weltladen in Osnabrück.

Veranstaltungen

Wir führen mindestens einmal im Jahr Aktionen und Veranstaltungen zur Förderung und Bekanntmachung des Fairen Handels durch, z. B. Gemeindeabend, Gottesdienst, Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit / Konfirmandenarbeit.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Aktivitäten zum Fairen Handel stellen wir auf der Internetseite der Gemeinde und in unserem Gemeindebrief dar, in den örtliche Zeitungen und im Gemeindeschaukasten. Ein spezieller Einkaufsführer für den Stadtteil Eversburg ist in der Gemeinde erhältlich, in dem auch die Qualitässiegel erläutert werden.

Weitere Aktivitäten

Kitaprojekte »Brot für die Welt« in der Adventszeit.

Ökologische Kriterien

Energiesparmaßnahmen

Wir achten darauf, dass die Heizung sparsam eingestellt ist und energiesparende Leuchtmittel verwendet werden. Diese Maßnahmen werden durch schriftliche Hinweise im Gebäude unterstützt.

Ökostrom

Wir beziehen Ökostrom, der aus 100% regenerativen Energien erzeugt wird von der NaturStrom-Handel AG.

Recyclingpapier

Wir gehen sparsam mit Papier um und verwenden Recyclingpapier in der Verwaltung und beim Gemeindebrief und weisen entsprechend darauf hin. Toilettenpapier, Küchenrollen, Papierhandtücher mit dem Label »Blauer Engel« werden bevorzugt.

Fairer Einkaufsführer